Sprache

Kürbis-Topinambur-Püree mit Ziegenkäse und Preiselbeeren

Zutaten

  • 900 g Hokkaidokürbis (= ca. 650 g vorbereitet)
  • 1 TL Klare Suppe
  • ½ TL Topinambur Pulver
  • 120-150 ml Kokosmilch
  • 1 Prise Pfeffer
  • 250 g lila Karotten
  • einige Zweige frische Kräuter (Thymian / Rosmarin)
  • 1 EL Rapsöl
  • 4 Ziegenkäse-Taler
  • 1-2 TL Rohrzucker
  • 4 EL Preiselbeeren
  • 2 EL Haselnüsse

So wird's gemacht

1. Hokkaido waschen, halbieren, dann die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch klein schneiden. In 200 ml Wasser mit Klarer Suppe ca. 15 Minuten gut weich garen, dann restliches Wasser abgießen. Topinamburpulver und Kokosmilch zugeben, pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten.

2. Karotten schälen und längs je nach Dicke halbieren oder vierteln. Karotten mit den Kräutern in Rapsöl anbraten und unter regelmäßigem Wenden ca. 8 Minuten garen, bis sie den gewünschten Gargrad erreicht haben.

3. Gleichzeitig den Ziegenkäse auf ein Backblech setzen, hauchdünn mit Zucker bestreuen und bei 200 Grad Oberhitze / Grillfunktion für ca. 5-8 Minuten in den Ofen geben.

4. Haselnüsse grob hacken. Das fertige Püree mit Möhren und Ziegenkäse auf Tellern anrichten, mit Preisbeeren und Haselnüssen bestreut servieren.

Rezept drucken

Weiter im Weihnachts-Menü:

Zum krönenden Abschluss: Hier geht es zum Dessert

Vorspeise verpasst? - Kein Problem, jetzt schnell zum Salattürmchen

Weitere Impressionen aus der Raab Vitalfood Küche:

Rezept von

Raab Vitalfood

Pflanzliche Lebensmittel - gesund und lecker zubereitet.

(www.raabvitalfood.de)

Verwendete Produkte

Produkte in den Warenkorb