Sprache

Gelenke und Knochen

Der menschliche Körper besteht aus über 300 Gelenken und bis zu 214 Knochen im Erwachsenenalter. Sie sind oft Auslöser für schmerzhafte Verletzungen und Erkrankungen. Arthrose, rheumatische Arthritis und Meniskusprobleme sind nur ein paar Beispiele hierfür. Anfällig für Beschwerden sind vor allem folgende Risikogruppen:

  • - Sportler – aufgrund extremer Belastungen
  • - Ältere Menschen – Altersbedingte Abbauprozesse
  • - Übergewichtige Personen – erhöhtes Gewicht führt zu einer stärkeren Belastung der Gelenke
  • - Bestimmte Berufsgruppen, wie zum Beispiel Handwerker

Gelenke – wichtige Bindungsstellen für Beweglichkeit und Fortbewegung

In der Medizin unterscheidet man zwischen unechten und echten Gelenken. Unechte Gelenke sind durch ein Füllmaterial gekennzeichnet, welches zwei Knochen verbindet und die Beweglichkeit im Gegensatz zu echten Gelenken einschränkt. Ein Beispiel hierfür sind die Bandscheiben.

Bei echten Gelenken ist ein Gelenkspalt zwischen zwei Knochen vorhanden. Die Gelenkflächen sind von Knorpelmasse überzogen und werden von außen von einer straffen Gelenkkapsel umgeben. Diese besteht aus zwei Membranschichten und definiert einen abgeschlossenen Hohlraum, der mit einer viskosen Flüssigkeit gefüllt ist. Das Kniegelenk, das Schultergelenk und sowohl oberes als auch unteres Sprunggelenk sind Beispiele für echte Gelenke.

Neben Sportlern sind vor allem ältere Menschen von Arthrose und rheumatischer Arthritis betroffen. Arthrose ist die weltweit häufigste Gelenkerkrankung und kennzeichnet sich durch Beschwerden der Gelenke, die durch Abnutzung des Knorpels zustande kommen. Dadurch kann der Knochen die Belastung nicht mehr verteilen, sondern liegt direkt am anderen Knochen an und verursacht dadurch starke Schmerzen und Schwellungen. Bei der rheumatischen Arthritis handelt es sich um eine chronische Gelenkentzündung, deren Ursachen noch nicht vollständig geklärt sind.

Knochen – ein äußerst belastbares Grundgerüst

Der menschliche Knochen besteht zu 20 % aus Wasser und zu einem Viertel aus organischen Anteilen wie Knochenzellen und Knochenknorpel. Sie machen den Knochen hart und widerstandsfähig, gleichzeitig aber auch weich und elastisch. Die restlichen 55% sind anorganische Knochenbestandteile – die Salze. Den größten Teil, nämlich 85% macht Calciumphosphat aus, des Weiteren sind Kalziumfluorid, Kalziumchlorid und Magnesiumphosphat in jedem Knochen enthalten.

Diese chemische Zusammensetzung sorgt dafür, dass die Knochen sehr starken Belastungen standhalten können. Es wäre theoretisch möglich, einen voll beladenen Wohnwagen mithilfe eines Oberschenkelknochens als Abschleppstange zu ziehen, ohne dass dieser bricht.

Osteoporose – Knochenabbau und seine Folgen

Doch genau diese Eigenschaft der Bruchfestigkeit nimmt im Alter meist sehr stark ab. Schuld daran ist Osteoporose (wörtlich übersetzt: „poröser Knochen“), also der Abbau von Knochengewebe. Tückisch ist, dass diese Krankheit meist erst dann bemerkt wird, wenn die Knochendichte schon stark abgenommen hat und es infolge dessen zu Schmerzen oder gar einem Knochenbruch gekommen ist.

Hormonelle Änderungen im Alter, v.a. bei Frauen nach der Menopause, sind oft ausschlaggebend für die Entstehung für Osteoporose. Da die Erkrankung zu Beginn ohne Symptome verläuft, wird sie meist sehr spät erkannt und kann dann erst behandelt werden.

Behandlungsmöglichkeiten

Wichtigen Auslösern und Ursachen der Entstehung von Osteoporose sollte deshalb schon früh vorgebeugt werden. Bereits in jungen Jahren sollte viel Bewegung und eine gute Versorgung mit Calcium und Vitamin D sichergestellt werden. Insbesondere Personen, die zu den anfangs erwähnten Risikogruppen gehören, sollten alle Möglichkeiten nutzen, um dem Knochenabbau aktiv entgegenzuwirken.

Raab Vitalfood bietet verschiedene Produkte an, welche unterstützend bei der Vorbeugung von Gelenkschmerzen und Knochenabbau helfen können.

Glucosamin ist ein im menschlichen Körper natürlich vorkommender Aminozucker. Sie sind unter anderem Bestandteil von Knorpel- und Bindegewebe und Gelenkflüssigkeit. Das natürliche Vitamin C aus der Acerolakirsche trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Knorpelfunktion und eine normale Funktion der Knochen bei. Raab Glucosamin versorgt Sie mit wertvollem Glucosaminsulfat und Acerolapulver. Die Raab Vitamin B12 + D3 Tabletten enthalten unter anderem veganes Vitamin D3 aus Flechten in bioaktiver Form (Cholecalciferol).

Raab Bio Baobab Pulver enthält Vitamin C (278 mg / 100 g; 10 g Pulver decken bereits 35 % des Tagesbedarfs), welches zu einer normalen Funktion der Knorpel und Knochen beiträgt. Auch Raab Bio Hagebutte und Raab Bio Acerola enthalten natürlicherweise Vitamin C und tragen somit zu einer normalen Kollagenbildung bei. Eine gute Kombination für Gelenke und Knochen ist das Raab Bio Braunhirse-Hagebutte Pulver. Es vereint drei „Klassiker“ in einer Pulvermischung: Braunhirse, Hagebuttenpulver und Brennesselblattpulver. Diese Mischung enthält von Natur aus Kieselsäure, Calcium und Vitamin C und trägt so zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Knochen und Knorpel bei. Calcium wird für die Erhaltung normaler Knochen benötigt.

Produkte zu diesem Artikel