Sarah Freutel

Sarah Freutel
Sarah Freutel, geb. 11.07.1992 Sportart: Fussball Lebensmotto:
Tue alles mit Leidenschaft! Leidenschaft bedeutet mehr als Enthusiasmus oder Begeisterung! Es bedeutet so viel Herz, Denken, Körper und Seele in etwas zu investieren, wie nur möglich ist.“ 
Sarah Freutel
Erfolge
  • Bundesliga seit 2009/10, DFB Pokalfinale 2014

Woher kommt die Leidenschaft für Fußball?
Woher sie kommt, kann ich gar nicht genau sagen. Ich weiß nur, dass sie vom ersten Augenblick an da war. Ich habe vorher einige andere Sportarten ausgeübt, aber als ich zum Fußball kam, war klar, welchem Sport mein Herz gehört.

Wann hast Du damit angefangen?
Vergleichsweise spät, mit elf Jahren.

Hast Du ein Vorbild?
Ein direktes Vorbild nicht, aber ich denke, dass man immer und überall bereit sein sollte zu lernen und an allen Situationen im Leben wachsen kann, egal in welcher Hinsicht.

Was war der Höhepunkt Deiner bisherigen Karriere?Das DFB-Pokal Finale 2014.

Wie entspannst Du nach einem Wettkampf?
Wichtig ist natürlich das richtige Essen und das Füllen der Speicher. Ansonsten gerne in der Sauna oder zu Hause auf meiner Couch.

Welches Spiel und warum ist dir am stärksten in Erinnerung geblieben?
Das DFB-Halbfinale gegen den SC Freiburg. Allgemein ein sehr kampfbetontes, leidenschaftliches Spiel. Und ich hatte das große Glück, das entscheidene Tor erzielen zu können.

Wie motivierst Du Dich fürs Training in schwächeren Phasen bzw. wie überwindest Du den "inneren Schweinehund"?
Ich sage mir oft ganz bewusst: "Kein Mittelmaß". Das hilft mir ganz gut mich zu motivieren und wirklich immer an die Leistungsgrenze, oder darüber hinaus zu gehen. Ich glaube es ist der größte Hemmer, sich mit Mittelmaß oder allem was darunter liegt, zufrieden zu geben.

Was ist Dein höchstes Ziel?
Die bestmögliche, zum jeweiligen Zeitpunkt verfügbare, Version von mir selbst zu sein.

Wie sieht Dein Tag aus? Was machst Du außer Sport?
Neben dem Vereinstraining studiere ich Sonderpädagogik auf Lehramt und versuche außerdem auch immer individuell an mir zu arbeiten. So mache ich zum Beispiel zusätzlich Yoga und andere Individualsport-Trainingseinheiten, um einen Ausgleich zu schaffen. Ansonsten verbringe ich so viel Zeit wie möglich mit Freunden und Familie.

Wie sieht Dein Ernährungsplan aus?
Zum Frühstück esse ich gekeimtes Müsli mit frischem Obst, Goji Beeren und Chiasamen und trinke einen grünen Smoothie mit Gerstengras. Mittags und abends esse ich Kohlenhydrate und Gemüse in allen Kombinationen. Vor allem achte ich darauf, dass mein Bedarf an allem gedeckt ist. Nach den Trainingseinheiten trinke ich zum Beispiel einen Proteinshake.

Zum Frühstück esse ich gekeimtes Müsli mit frischem Obst, Goji Beeren und Chiasamen und trinke einen grünen Smoothie mit Gerstengras. Mittags und abends esse ich Kohlenhydrate und Gemüse in allen Kombinationen. Vor allem achte ich darauf, dass mein Bedarf an allem gedeckt ist. Nach den Trainingseinheiten trinke ich zum Beispiel einen Proteinshake..
Sarah Freutel (Fussballspielerin)

Welche sind die wichtigsten Foods für die intensiven Trainings?
Das Erbsenprotein, Gerstengras, Rotebeete Pulver oder frische Rotebeete, sowie Kokoswasser.

Welche sind Deine Lieblingsprodukte?
Erbsenprotein - Dies mische ich persönlich mit Wasser, weil ich es unmittelbar nach dem Training zu mir nehme und die Zubereitung so einfacher ist. Ansonsten schmeckt es aber auch mit pflanzlicher Milch ganz hervorragend. Ich spüre, dass es zu einer guten Regeneration beiträgt und die Muskeln schnell versorgt. Ich habe mich aufgrund des hohen Proteingehaltes von 80% und der Tatsache, dass alle essentiellen Aminosäuren enthalten sind, für dieses Produkt entschieden und es ist meinen Erwartungen absolut gerecht geworden.
Superfoodmischung Grün - Ein gutes Produkt um schnell und einfach Proteine, Vitamine und Spurenelemente zu sich zu nehmen. Die Inhalte der Superfoodmischung Grün decken echt einiges ab und das merkt man auch bei regelmäßigen Konsum. Lässt sich optimal morgens ins Müsli, in Smoothies oder einfach in ein Glas Wasser oder Saft mischen.
Gerstengraspulver - Absoluter Powerdrink und perfekt um in den Tag zu starten, basisch und voll von Vitaminen und Mineralstoffen. Nutze ich täglich, meist in einem Glas Wasser aufgelöst, da ich Lust auf den Geschmack von Natur habe. Kann man aber auch super ins Müsli oder in Smoothies mischen. 100% Gerstengraspulver ist schon fast ein Alleskönner in dem sämtliche Nährstoffe, in vergleichsweise großen Mengen, enthalten sind.
Chiasamen - Super Nährstoff Palette, enthält Vitamine, Mineralstoffe und ungesättigte Fettsäuren. Diese baue ich täglich in meine Mahlzeiten ein, Chiasemen lassen sich ganz einfach auf allen Mahlzeiten als Topping hinzufügen.
Goji Beeren – Goji Beeren füge ich morgens täglich meinem Müsli hinzu, da sie super viele Vitalstoffe enthalten. Ich persönlich weiß sie besonders wegen des hohes Vitamin C Gehaltes zu schätzen. Im Winter super um das Immunsystem zu stärken.
Buchweizenkeimpulver - Gerade für mich als Veganer ist das Buchweizenkeimpulver eine wertvolle Quelle von sämtlichen B-Vitaminen. Da es gekeimt ist, ist der Nährstoffgehalt optimiert. Bei regelmäßigen Konsum merkt man ganz klare positive Auswirkungen, da B-Vitamine auf viele Bereiche, wie zum Beispiel Verringerung von Müdigkeit oder die Funktion des Nervensystems und des Immunsystems, einen Einfluss haben. Lässt sich gut morgens ins Müsli mischen.

Sarahs Lieblingsprodukte



Alle Artikel in unserer Sportlerbroschüre

Zur Ansicht

Merken