Sprache

Sabine Reiner

Sabine Reiner
Sabine Reiner, geb. 02.08 1981 
Sportart: Laufen, Berglauf, Halbmarathon, Marathon Lebensmotto:
„Laufen bewegt und ist Balsam für die Seele.“ 
Sabine Reiner
Erfolge
  • Silbermedaille im Team bei der Berglauf Europameisterschaft (Juli 2015)
  • Bronzemedaille bei der Bergauf/Bergab (Juli 2014)
  • 10 km Strassenlauf Landesrekordhalterin Vorarlberg (2013)
  • VIZEWELTMEISTERIN bei der Berglauf Weltmeisterschaft im Bergmarathon (2012)
  • Halbmarathon Landesrekordhalterin Vorarlberg (2011)
  • Marathon Landesrekordhalterin Vorarlberg (2011)

Woher kommt die Leidenschaft fürs Laufen? Wie/warum hast Du angefangen – mit Berglauf oder mit geraden Strecken? War der Anfang einfach?
Ich laufe so gerne, weil es mir hilft dem Alltagsstress zu entfliehen und um mich besser zu spüren! Laufen ist außerdem einfach, immer und überall möglich. Man benötigt nichts außer ein Paar gute Laufschuhe und atmungsaktive Kleidung. Ich liebe v.a. das Laufen in den Bergen, weil ich die Natur, die frische Luft und abwechslungsreiches Laufen bevorzuge. Laufen in den Bergen ist ein geniales Herzkreislauftraining und Koordinationstraining und darüber hinaus Balsam für die Seele.

Was empfiehlst Du Einsteigern?
Ich empfehle einen sanften Einstieg ins Lauftraining. V.a. um die körperlichen Strukturen nicht zu überfordern und Verletzungen zu vermeiden. Ich würde als LaufeinsteigerIn mit Laufeinheiten mit abwechselnden Lauf- und Geheinheiten beginnen. Die Gehpausen können mit der Zeit immer kürzer gehalten werden und die Laufphasen ausgedehnt werden. Außerdem bin ich ein großer Fan von Alternativtraining wie Radfahren, Krafttraining, Yoga usw.

Wie sieht Dein Training aus?
Ich trainiere sehr vielseitig. Wichtig ist das Training abwechslungsreich zu gestalten. Ich wechsle zwischen langen, ausdauernden Einheiten und kurzen, intensiven Einheiten ab! Außerdem mache ich viele Einheiten auf dem Rad. Auch Krafttraining und Yoga sind fixe Trainingsbestandteile.

Hast Du ein spezielles Workout?
Nein eigentlich nicht, wichtig ist allerdings „MIX UP YOUR TRAINING“!

Welcher Wettkampf ist dir am stärksten in Erinnerung geblieben und warum?
Der Jungfraumarathon, wo ich Vizeweltmeisterin wurde und meine Bronzemedaille bei der Bergauf/Bergab Europameisterschaft. Diese beiden Läufe waren sehr emotional. Ich hatte bei beiden Zieleinläufen Gänsehautfeeling und das harte Training hat sich durch den Erfolg bezahlt gemacht.

Wie motivierst Du Dich fürs Training in schwächeren Phasen bzw. wie überwindest Du den "inneren Schweinehund"?
Ich liebe es mich zu bewegen – daher muss ich mich nur selten überwinden zu trainieren. Sollte ich dennoch Motivation benötigen, habe ich immer ein Ziel vor Augen und gestalte durch abwechslungsreiches Training meinen Weg dort hin.

Ich liebe Multiwohl® Holunder oder Pfirsich mit Birke, Artischocke, Brennessel und Löwenzahn. Der Saft ist wirklich megalecker und hilft mir meinen Säure-Basenhaushalt im Gleichgewicht zu halten. Darüber hinaus versorgt der Saft mich mit wichtigem Vitamin C, welches meine Zellen vor oxidativem Stress schützt, meinen Stoffwechsel anregt und vorzeitiger Ermüdung vorbeugt.
Sabine Reiner (Marathon, Berglauf))

Bei wenig Zeit – welches Workout zum Nachmachen kannst Du empfehlen?
In solch einem Fall empfehle ich ein kräftigendes Zirkel- oder schnelles Intervalltraining. Nach dem Motto kurz und schmerzvoll.

Wie sieht Dein Ernährungsplan aus?
Ich liebe Müsli und Porridge! Ich bereichere mein Müsli täglich mit leckeren Produkten von Raab Vitalfood wie Sesam- oder Kürbiskernprotein, Hanf- und Chiasamen, Gojibeeren und einer der drei Superfood Mischungen Energiebündel, Kopfkünstler oder Kraftprotz! Dieses Powermüsli hilft mir fit in den Tag zu starten und auch meinen erhöhten Eiweißbedarf als Vegetarierin und Leistungssportlerin zu decken.

Hast Du unterschiedliche Ernährungsphasen? Hältst Du Dein Gewicht kontinuierlich oder reduzierst Du es in der Wettkampfphase?
Ich ernähre mich immer rundum gesund und vielseitig und versuche natürlich das Gewicht in der Wettkampfphase optimal zu halten. Es ist aber auch wichtig z.B. im Winter einmal ein bisschen mehr Gewicht zu haben, v.a. durch das vermehrte Kraftraining im Winter.

Denkst Du, dass Du als Bergläuferin eine andere Ernährung brauchst im Vergleich zum normalen Läufer?
Nein wichtig ist einfach „nur“ gesunde und abwechslungsreiche Ernährung mit vielen frischen Zutaten.

Welche sind die wichtigsten Foods für Dich als Langstreckenläuferin?
Ich liebe Studentenfutter und Nüsse, ebenso wie Müsli und Porridge. Diese mische ich abwechslungsweise mit Sesamprotein, Kürbiskernprotein, Hanfsamen, Chia Samen, Goji Beeren und den Superfoodmischungen. Frisches Obst darf dabei natürlich nicht fehlen.

Was hat sich in Deinem Leben durch den Sport geändert?
Ich bin viel ausgeglichener und fühle mich rundum fit und gesund und bin glücklich und zufrieden. Ausserdem habe ich durch den Sport meinen Lebenspartner gefunden, mit dem ich die gemeinsame Leidenschaft Laufen teile. Mittlerweile haben wir mit unserem kleinen Sohn auch eine Familie gegründet.

Sabine Reiner

Sabines Lieblingsprodukte



Alle Artikel in unserer Sportlerbroschüre

Zur Ansicht