Aloe Vera - seit Jahrtausenden verehrt

Die Aloe Vera Pflanze wird auch "Kaiserin der Heilpflanzen" genannt, denn ihre positive Wirkung auf den Organismus wurde schon vor mehr als 5.000 Jahren von den Menschen erkannt. Die äußerlich eher unscheinbare Pflanze verfügt über zahlreiche Inhaltsstoffe, die das Wohlbefinden fördern. Mit der Verwendung von Aloe Vera Saft in der hier angebotenen Bioqualität können Sie sich von der Wirkung der Pflanze überzeugen.

Aloe Vera - Symbol für Schönheit und Vitalität

Jahrtausendelang galt die Aloe Vera als mystische Heilpflanze, denn die Menschen kannten ihre Eigenschaften, konnten sich die Wirkung jedoch nicht erklären. Was nicht erklärbar war, gehörte ins Reich der Magie. Mittlerweile wurden die Inhaltsstoffe und die Wirkungsweise der Aloe Vera in zahlreichen Studien untersucht. Was unsere Vorfahren schon seit der Steinzeit wussten, ist nun auch wissenschaftlich bewiesen: Die Aloe Vera Pflanze verfügt über herausragende Eigenschaften und eine Vielzahl von positiven Inhaltsstoffen.

Aloe Vera - unscheinbarer Schatz der Natur

Äußerlich ist die Pflanze eher unscheinbar. Ihr Erscheinungsbild erinnert an einen Kaktus. Botanisch betrachtet gehört sie jedoch wie die Zwiebel zu den Liliengewächsen und wird auch "Wüstenlilie" genannt. Aller Wahrscheinlichkeit nach ist ihr Ursprung die arabische Halbinsel. Heute ist sie im Mittelmeerraum, in Mexiko und auch in Indien verbreitet.

Die erstaunliche Pflanze kann monatelang ohne Wasser überleben. Sie speichert in ihren fleischigen, mit Dornen bewehrten, Blättern sehr viel Wasser und zehrt davon in den Perioden der Dürre. Bei langer Trockenheit schrumpft die Pflanze und richtet sich dann bei Regen wieder zur vollen Größe auf.

Diese Fähigkeit verdankt die Pflanze der gelartigen Struktur im Blattinneren. Das Aloe Vera Gel ist eine wirkungsvolle Substanz, die der Pflanze nicht nur hilft, bei langer Trockenheit zu überleben, sondern auch deren Selbstheilungsfähigkeit verbessert. Mit dem Gel versiegelt die Pflanze Schnitte und Risse.

Aloe Vera - Siegeszug des "stillen Heilers" aus der Natur

Die Menschen beobachteten schon immer mit großem Interesse die Natur in ihrer Umgebung. So fiel ihnen die Selbstheilungsfähigkeit der Aloe Vera ins Auge und sie begannen das Gel auch bei Wunden und anderen Hautproblemen zu nutzen. Es gibt Überlieferungen der Sumerer und Ägypter, die beweisen, dass die Aloe Vera bereits seit 5.000 Jahren angewendet wird. Besonders die alten Ägypter waren fasziniert von der Wirkungsweise der Pflanze und gaben ihr Namen wie "Blut der Götter", "Pflanze der Unsterblichkeit" sowie "stiller Heiler". Nofretete und Cleopatra nutzen das Aloe Vera Gel, um ihre Haut zu pflegen.

Aloe Vera Saft

Die Erkenntnisse der Ägypter verbreiteten sich ins antike Griechenland, wo Alexander der Große Verletzungen seiner Soldaten mit dem Saft der Pflanze behandeln ließ. Die Kunde von der Wirkung erreichte durch die arabischen Händler Indien und Japan. Hier versuchten die Samurai vor ihren Kämpfen, durch Einreiben mit dem Aloe Vera Gel ihre Körper zu wappnen. Ab dem 10. Jahrhundert wurde Aloe Vera zunehmend in Europa verwendet und gelangte schließlich mit den spanischen Eroberern nach Südamerika. Bis heute wird die Pflanze in Mexiko verehrt und ihre Blätter zur Abwehr von Krankheiten über die Eingangstür gehängt.

Aloe Vera - Inhaltsstoffe

Heute reichen uns Überlieferungen und der Glaube an mystische Wirkungen nicht aus. Deshalb werden Heilpflanzen systematisch wissenschaftlich untersucht. Das entzaubert zwar die wunderbaren Wirkungen, belegt aber die Wirksamkeit der Pflanzen.

Die über 200 wertvollen Inhaltsstoffe befinden sich im Mark der Blätter. Es handelt sich dabei um zahlreiche Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe und Aminosäuren. Darüber hinaus verfügt das Gel über ätherische Öle und Salicylsäure, die schmerzstillend wirkt.

Aus der wertvollen Pflanze werden zwei Mittel hergestellt. Entdecken Sie selbst die Wirkung des Aloe Hautgels Natur und das innerlich angewendeten Aloe Vera Saft. Es eignet sich bei Sonnenbränden, Insektenstichen sowie Brandverletzungen und beschleunigt durch die antibakterielle Wirkung die Wundheilung. Darüber hinaus fördert es die Feuchtigkeitsversorgung und Geschmeidigkeit der Haut.

Merken

Merken

Merken